FANDOM


Die Königin-Luise-Brücke (russisch Мост королевы Луизы, litauisch Karalienės Luizos tiltas), benannt nach der Königin Luise von Preußen, verbindet die südlich der Memel gelegene Stadt Sowjetsk (Tilsit) in der Oblast Kaliningrad, Russland (Nordostpreußen), mit dem nördlich des Flusses gelegenen Pagėgiai (früher Pogegen) in Litauen. Die Brücke ist einer der wichtigsten Grenzübergänge für den Straßenverkehr zwischen den beiden Ländern.

Bis 1906 befand sich an dieser Stelle eine Pontonbrücke. Als diese dem steigenden Verkehrsaufkommen nicht mehr gerecht wurde, wurde eine feste Brücke mit markanten Brückenportalen gebaut, die 1907 und somit hundert Jahre nach dem Frieden von Tilsit und dem im Vorfeld dieses Friedensschlusses erfolgten Bittgangs der Königin Luise zu Kaiser Napoleon, eingeweiht wurde. Vor dem Brückenportal war eine Klappbrücke, um Schiffen mit einem hohen Mast die Durchfahrt zu ermöglichen. Im Verlauf des Zweiten Weltkrieges wurde die Brücke 1944 zerstört, das südliche Brückenportal blieb jedoch stehen. 1946 wurde ein Nachfolgebauwerk unter Einschluss des alten Portales eröffnet.

Bilder Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Commons <Lang> Commons: Königin-Luise-Brücke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
55.08361111111121.905555555556
fr:Pont de la reine Louise

ka:დედოფალ ლუიზას ხიდი lt:Karalienės Luizos tiltas nl:Koningin Louisebrug ru:Мост королевы Луизы

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.