FANDOM


Zarech'ye
Заречье
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderationskreis Nordwestrussland
Oblast Kaliningrad
Gegründet1308
Frühere NamenKaymen/Kaimen/Caymen
Zeitzone UTC+3
Kfz-Kennzeichen39, 91
Geographische Lage
Koordinaten 54° 47′ N, 20° 53′ O54.78722222222220.884722222222Koordinaten: 54° 47′ 14″ N, 20° 53′ 5″ O

<imagemap>-Fehler: Bild ist ungültig oder nicht vorhanden

<imagemap>-Fehler: Bild ist ungültig oder nicht vorhanden

Oblast Kaliningrad
Die Burg des Deutschen Ordens bei Kaymen (auch Kaimen oder Caymen) wurde 1308 von Kynstut besetzt und 1352 in Stein ausgebaut.

BedeutungBearbeiten

1525 war der Amtsverwalter Andreas Rippe, der Nachkomme eines Söldnerführers, ein übler Leuteschinder. So nahm der Bauernaufstand hier seinen Anfang. Das Schloss wurde 1783 durch den Baumeister Blasius Berwart erweitert. Es war eine der wenigen in seiner Gesamtanlage erhaltenen Wasserburgen Ostpreußens. In der Umgebung der Burg entstand das Dorf Kaimen.

Nach 1945 verfiel die Burg. Heute gehört das Dorf zur russländischen Oblast Kaliningrad.

Quellennachweis Bearbeiten

  • Robert Albinus: Königsberg Lexikon. Stadt und Umgebung. Lizenzausgabe. Flechsig, Würzburg, 2002 ISBN 3-88189-441-1.

Weblinks Bearbeiten