FANDOM


Datei:Reichsstraße 131 number.svg

Die Reichsstraße 131 (R 131) war bis 1945 eine Staatsstraße des Deutschen Reichs. Sie verlief in der Provinz Ostpreußen in Nord-Süd-Richtung von Pillau (heute russisch: Baltijsk) im Samland (Semljandskij) über Königsberg (Preußen) (Kaliningrad) bis nach Arys in Masuren (heute polnisch: Mazury) und war ein Verbindungsglied zwischen den Reichsstraßen R 1, R 127, R 128, R 136, R 139, R 140, R 141 und R 142. Ihre Gesamtlänge belief sich auf 208 Kilometer.

Heute verläuft die Trasse der ehemaligen R 131 durch zwei Staaten: Russland (Oblast Kaliningrad) und Polen (Woiwodschaft Ermland-Masuren). An der Grenze bei Krylowo (RUS) und Perły (PL) (Nordenburg bzw. Perlswalde) ist ein Grenzübergang beabsichtigt. Auf der Trasse der früheren R 131 verlaufen heute die russischen Fernstraßen A 193 und A 196 sowie die polnisches Landesstraße DK 63.

Straßenverlauf der R 131Bearbeiten

A 193 (heutige russische Fernstraße A 193):

Provinz Ostpreußen:

Landkreis Samland (heute: Rajon Baltijsk (Pillau)):

~ Königsberger Abwasserkanal (Kaliningradskij Otwodnoj Kanal) ~

Stadtkreis Königsberg (Preußen) (heute Kaliningrad):

A 196 (heutige russische Fernstraße A 196):

Landkreis Königsberg (heute Rajon Gurjewsk (Neuhausen)):

~ Frisching (Prochladnaja) ~

Landkreis Preußisch Eylau (heute: Rajon Prawdinsk (Friedland)):

Landkreis Bartenstein:

~ Alle (Lawa) ~

Landkreis Gerdauen:

~ Masurischer Kanal (Kanal Mazurskij) ~

o heutige russisch-polnische Grenze (Übergang Krylowo/Perły ist projektiert) o

25px (heutige polnische Droga krajowa 63):

(heute: Woiwodschaft Ermland-Masuren):

Landkreis Angerburg (heutiger Powiat Węgorzewski):

Landkreis Lötzen (heutiger Powiat Giżycki):

Landkreis Johannisburg (heutiger Powiat Piski):

Siehe auchBearbeiten