FANDOM


Datei:Reichsstraße 139 number.svg

Die Reichsstraße 139 (R 139) war bis 1945 eine der kürzesten Staatsstraßen des Deutschen Reichs. Mit einer Gesamtlänge von lediglich 40 Kilometern verlief sie in Nord-Süd-Richtung im nördlichen Ostpreußen und verband die Stadt Insterburg und die Reichsstraßen R 1 und R 137 mit dem Landkreis Gerdauen und der ihn durchziehenden R 131.

Heute verläuft die Trasse der ehemaligen R 139 durch die südliche Hälfte der russischen Oblast Kaliningrad und ist als Teilstück der Fernstraße A 197 gekennzeichnet.

Straßenverlauf der R 139Bearbeiten

A197 (Russland):

Provinz Ostpreußen (heute: Oblast Kaliningrad):

Landkreis Insterburg (heutiger Rajon Tschernjachowsk):

~ Schwalbe (Jutschinka) ~

  • Jodlauken (1938-46: Schwalbental, heute: Wolodarowka)

Landkreis Darkehmen (1938-46: Landkreis Angerapp, heute Rajon Osjorsk):

~ Ilme (Borodinka) ~

Landkreis Gerdauen (heute Rajon Prawdinsk (Friedland (Ostpreußen)):

Siehe auchBearbeiten