FANDOM


Datei:Reichsstraße 141 number.svg

Die Reichsstraße 141 (R 141) war bis 1945 eine Staatsstraße des Deutschen Reichs. Sie verlief im mittleren Ostpreußen in Nord-Süd-Richtung von Allenburg (heute russisch: Druschba) nach Bischofsburg (heute polnisch: Biskupiec) und verband die Kreise Wehlau, Gerdauen, Rastenburg und Rössel sowie die Reichsstraßen R 142, R 131, R 135, R 127 und R 128. Die Gesamtlänge betrug 81 Kilometer.

Heute führt die Trasse der ehemaligen R 141 durch zwei Staaten: Russland (Oblast Kaliningrad) und Polen (Woiwodschaft Ermland-Masuren). Eine Grenzübergangsstelle zwischen beiden Staaten gibt es hier jedoch (noch) nicht.

Verlauf der R 141Bearbeiten

(Russische Straße heute ohne Kennzeichnung):

Provinz Ostpreußen (heute Oblast Kaliningrad):

Landkreis Wehlau (heute: Rajon Gwardeisk (Tapiau):

Landkreis Gerdauen:

  • Trausen (Липняки - Lipnjaki)
  • Gerdauen (Железнодорожный - Schlesnodoroschny) (Anschluss: R 131)

o heutige Russisch-polnische Grenze (keine Grenzübergangsstelle) o

(Polnische Straße heute ohne Kennzeichnung):

(heutige Woiwodschaft Ermland-Masuren):

(heutiger Powiat Kętrzyński):

Landkreis Rastenburg:

25px (heutige Droga wojewódzka 591):

25px (heutige Droga wojewódzka 594):

(Straße ohne Kennzeichnung):

Landkreis Rössel:

25px (heutige Droga wojewódzka 590):

(heutiger Powiat Olsztyński (Allenstein)):

Siehe auchBearbeiten