FANDOM


Datei:Reichsstraße 143 number.svg

Die Reichsstraße 143 (R 143) war bis 1945 eine Staatsstraße des Deutschen Reichs. Sie verlief in der Provinz Ostpreußen und verband die Stadt Königsberg (Preußen) (heute russisch: Kaliningrad) mit dem Seebad Rauschen (Swetlogorsk). Die Gesamtlänge betrug 37 Kilometer.

Heute verläuft die Trasse der ehemaligen R 143 im russischen Oblast Kaliningrad. Der erste Teil ist eine heute nicht bezeichnete Straße, der zweite Teil (zehn Kilometer) wird heute von der A 192 befahren.

Straßenverlauf der R 143 Bearbeiten

(Russische Landstraße ohne Bezeichnung):

Provinz Ostpreußen (heute: Oblast Kaliningrad):

Stadtkreis Königsberg (heute Stadt Kaliningrad):

Landkreis Samland (Königsberg) (heute Rajon Selenogradsk (Cranz):

  • Fuchsberg (Холмоговка - Cholmogowka)

Landkreis Samland (Fischhausen):

  • Drugehnen (Переславскоө - Pereslawskoje)

A 192 (Fernstraße A 192):

  • Watzum (Горьовскоө - Gorkowskoje)
  • Rauschen (Светлогорск - Swetlogorsk)

Siehe auch Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.